FVS – die Stimme der Laizität – seit 1908

News:

“Der Zorn Gottes” – Wie christliche Sekten Kinder misshandeln

16. April 2017

Ein Kind will nicht beten. Und kassiert von seinen Eltern dafür Schläge.
Ein Kind bittet um ein Eis. Und bekommt von seinen Eltern eine gescheuert.
Ein Kind hört von seinen Eltern, dass die Welt untergehen wird. Und nässt in der Nacht aus lauter Angst ein.
Das deutsche Recht nennt so etwas Kindesmisshandlung. Einige fundamentalistische Christen nennen so etwas Gottes Wille.

Weiterlesen...

“Menschliche Verletzlichkeit” – Diskussionsabend von Philosophie.ch in Bern

16. April 2017


Im Rahmen des Projektes “Liebe und Gemeinschaft” von Philosophie.ch, dem Schweizer Online Portal für Philosophie (ansässig in Bern), findet im Café Kairo in Bern ein Diskussionsabend zum Thema “Menschliche Verletzlichkeit” statt.

Weiterlesen...

“Man nennt es Reformation” – Karlheinz Deschner in einer Sonderausgabe der Zeitschrift “Aufklärung und Kritik”

10. April 2017

“Die Heiligenlegenden entlarvte Luther als Märchen. An den Bibellegenden hielt er fest; am Teufelsglauben auch; am Hexenwahn auch; an der Ketzervertilgung auch; am Antisemitismus auch, am Kriegsdienst, an der Leibeigenschaft, den Fürsten. Man nennt es: Reformation.”

Weiterlesen...

«Die Kirche braucht es [?]» – Im Aargauer Pfarrblatt «Horizonte» kommt auch ein Freidenker zu Wort

6. April 2017

Wie steht es um die Daseinsberechtigung der Kirchen? «Wozu braucht es die Kirche noch?» – In Anlehnung an eine Diskussion in Solothurn am 29. März 2017, fragte Horizonte mit Blick auf den Aargau Kirchenräte, Seelsorgende und einen Freidenker. Der Artikel findet sich bei http://www.horizonte-aargau.ch/die-kirche-braucht-es/. Auszug aus dem umfangreichen Text: Das Problem sind konfessioneller Zwang und [...]

Weiterlesen...

“Religion lindert die Angst vor dem Tod?” – Weltweite Studie zu einem wenig erforschten Thema

31. März 2017


“Wenn am Ende das Paradies wartet, kann die Reise in den Tod gar nichts so schlimm werden. Eine gängige Theorie besagt, dass religiöse Menschen weniger Angst vorm Sterben haben. Das einzige Problem an der Schlussfolgerung: So richtig solide nachgewiesen wurde bislang nicht, dass Gläubige es mit dem Gedanken ans Sterben einfacher haben.”

Weiterlesen...

“Der Teufel ist ein Weichei” – Das neue Stück der “Global Players” über die Absurditäten der Religionen

31. März 2017


“So schlimm war es doch gar nicht, das Sterben. Man musste einfach am Dienstagabend in der Churer Altstadt die Treppen hinaufsteigen in den Theatersaal der Klibühni. Den offenbar schaurig überlasteten lieben Gott traf man dort allerdings nicht an. Sie wissen schon – Syrienkrieg, Flüchtlingskrise, Brexit, Trump.”

Weiterlesen...

“Inside Islam” – Der deutsche Journalist Constantin Schreiber über die niederschmetternde Situation in deutschen Moscheen

31. März 2017


“Während er der “eher belanglosen Predigt” lauscht, blättert er in den Büchern, die ausliegen. Darunter: “Verheißung Islam”. Ein Buch des französischen Holocaust-Leugners Roger Garaudy. Darin steht unter anderem, dass Islam Demokratie ausschließe, dass die Idee einer Nation eine “westliche Krankheit” sei. Ein Moscheebesucher nennt sich selbst einen “Islamisten”.”

Weiterlesen...

Solothurn, 29. März 2017: Podiumsdiskussion 500 Jahre «Wozu braucht es die Kirche noch?» mit Freidenkerbeteiligung

28. März 2017

Am Mittwoch, 29. März 2017 findet um 19:30 Uhr im Alten Spital Solothurn ein Podiumsgespräch zum Thema «Wozu braucht es die Kirche noch?» im Rahmen des Jubiläumsjahres «500 Jahre Reformation» statt. Organisatorin ist die Weggemeinschaft Landes- und Freikirchen Solothurn. Für die Freidenker-Vereinigung der Schweiz diskutiert Valentin Abgottspon (Vize-Präsident der FVS) mit. Auf dem Podium sind [...]

Weiterlesen...

“Verweigerung von Frauenrechten aufgrund sogenannt christlicher Werte” – NGO-Koordination post Beijing auf der Suche nach Strategien gegen den Anti-Genderismus

27. März 2017


Die «NGO-Koordination post Beijing Schweiz» hat sich am Samstag im reformierten Kirchgemeindehaus Frieden in Bern zur Jahrestagung unter dem Motto «Verweigerung von Frauenrechten aufgrund sogenannt christlicher Werte» getroffen. Der Hauptbefund: Progressiven Frauen weht aktuell ein rauer Wind entgegen. Auch von Papst Franziskus könne man keine Hilfe erwarten, stellte die feministische Theologin Doris Strahm vor rund 100 Frauen aus der ganzen Schweiz fest.

Weiterlesen...

Folien zu “Atheismus im Sozialismus”

26. März 2017

Anlässlich der Jahresversammlung der Freidenkenden Region Bern FRB referierte die Berner Religionswissenschaftlerin Dr. Anja Kirsch am 25. März 2017 zum Thema

REAL ERFOLGREICH? ENTKIRCHLICHUNG UND ATHEISMUS IM SOZIALISMUS UND DIE FOLGEN

Weiterlesen...