Plakatkampagne der Winterthurer Freidenker: nachdenken über gemeinsame Werte

Die Sektion Winterthur hat eine Crowd-Sourcing-Kampagne für eine Plakatkampagne lanciert, die zum Nachdenken über gemeinsame Werte einlädt:

Wir haben genug von negativen Schlagzeilen über Terrorismus, Jihad-Reisende, Kreationisten, Nationalisten und andere Fundamentalisten. Uns allen gemeinsam sind aufgeklärte, liberale und humanistische Werte. Religion ist Privatsache und gehört nicht in die Öffentlichkeit. Was uns als Gesellschaft verbindet, ist unsere Liebe zur Freiheit, unsere Vernunft und unsere humanistischen Werte. Wir haben gelernt, wenn wir unseren Verstand einsetzen, können wir mit unserem Einsatz eine bessere Welt schaffen. Wir finden unser Glück und unsere Erfüllung in der Familie, mit Freunden, bei der Arbeit und in Hobbys. Ausgrenzung und Gewalt sind uns fremd. Wir sind überzeugt, dass viele Menschen in der Schweiz viel lieber diese für uns schon selbstverständlichen Werte auf Plakaten sehen würden, anstatt Bibelsprüche oder Jesus-Kritzeleien. Jetzt kannst Du dieses Projekt mit einem Beitrag unterstützen.

Beispiel-Slogans der Kampagne «Gemeinsame Werte»

Beispiel-Slogans der Kampagne «Gemeinsame Werte»

Weitere Infos gibt’s zur geplanten Kampagne gibt’s hier. Damit die Plakatkampagne wie geplant lanciert werden kann, braucht es Drittmittel. Auf wemakeit.ch wird noch bis Ende Juli Geld gesammelt. Aktuell sind 18% der angepeilten 11’111 Franken zusammen – es darf also fleissig weiter gespendet werden!

Die NZZ berichtete: Winterthurer Freidenker: mit Plakaten gegen Jihadisten

 

Kommentieren


6 + = 15