FVS-Sektion Wallis gegründet

Einladung.pdf

Anschliessend an die Gründungsversammlung der Vortrag von

Prof. Dr. Beda Stadler

“Denkst du schon, oder glaubst du noch?”

Video-Impressionen der Gründungsversammlung

http://www.facebook.com/home.php?#!/video/video.php?v=1457064350323

Medienreaktionen

22.04.2010  WalliserBote.pdf
01.05.2010  Walliser Nachrichten auf Youtube
03.05.2010  Walliser Bote.pdf
03.052010  Canal 9

Andere Reaktionen

www.jsvpo.ch/download/Medienmitteilung+Freidenker+Gruendung.pdf

Schlagworte:

10 Kommentare zu „FVS-Sektion Wallis gegründet“

  1. Grazia sagt:

    Von dieser Art “More good news” kann der Freigeist nicht genug bekommen. Viel Erfolg!

  2. Mike sagt:

    Ich wünsche euch alles Gute! Wir sehen uns in Visp.

  3. Marc sagt:

    Tolle Sache – unbedingt.
    Obwohl ich deffinitiv kein Fan von Herrn Stadler bin, der gerne auf Pharma
    Panik Züge aufspringt…

  4. Nico sagt:

    Hat mich sehr gefreut heute über euch im WB zu lesen. Kann am 1.Mai leider nicht anwesend sein, wünsche aber viel Glück und viel Kraft.

    Auf den Punkt gebracht finde ich vorallem folgender Artikel resp insbesondere die Auslistung: http://www.sinnfrei.ch/wordpress/?p=2232

    weiter so!

  5. [...] noch als weit zu bezeichnenden Weg auf sich zu nehmen um die Walliser Sektion persönlich in der Freidenker Vereinigung Schweiz willkommen zu [...]

  6. [...] noch als weit zu bezeichnenden Weg auf sich zu nehmen um die Walliser Sektion persönlich in der Freidenker Vereinigung Schweiz willkommen zu [...]

  7. Martin sagt:

    Total unnützer Verein. Wenn der Sinn des Leben auf das Handeln jedes einzelnen ankommt, dann verwendet eure Zeit doch damit – mit Guten Taten – und nicht Plakten erstellen wie “Es gibt kein Gott” etc. Jeder kann selber entscheiden ob es für ihn einen Gott gibt oder nicht. Hauptsache man kann sich in einem Verein verwicklichen. Ah der Kreis schliesst sich. Mit diesem Verein gebt ihr eurem Leben einen Sinn…da gäbe es doch sinnvollere Möglichkeiten.

  8. Lieber Martin,
    nein, ich nehme nicht an, dass die Mitglieder der Sektion ihren Lebenssinn über den Verein beziehen.

    Es ist jedoch – meiner vielleicht ganz unmassgeblichen Meinung nach – nötig, sich als religionsfreier, skeptischer, säkularer etc. Mensch zu organisieren (z.B. in der FVS), um z.B. gegen die Verletzungen der Steuergerechtigkeit oder des konfessionellen Neutralitätsgebots an den öffentlichen Schulen vorgehen zu können. Oder: Wer bietet denn für Religionslose weltliche Feiern an? (Z.B. für Willkommen, Partnerschaft und Abschied.) Es kommt auf das Handeln des einzelnen an, diese Handlungen können aber koordiniert werden und besser an Ziele führen.
    Denn man täusche sich da, bitte, keinen Augenblick lang. Die Religiösen sind sehr gut organisiert und verfügen über eine prima Lobby.

  9. anita sagt:

    @Martin

    Nein das kann eben nicht jeder selbst enscheiden, weil uns dieses Märchen seit der Geburt eingehämmert wurde und immer noch wird. Von dieser vermaledeiten erzieherischen Indoktrinationen loszukommen, das schaffen nur wenige. Ueber “Aussteiger “sind dann vor allem die Kirchen nicht gerade erbaut. Sie verlieren nämlich Macht und Geld. Und du musst zugeben, darauf verzichtet doch niemand gerne.

    Und am besten, du versuchst es gar nicht erst! Es ist nämlich ziemlich anspruchsvoll. Vor allem ist man plötzlich für sein Handeln selber verantwortlich. Gott als Lückenbüsser (sein Wille geschehe, oder es war sein Wille und ähnlichen Quatsch) kannst du nicht mehr bemühen. Es ist einfacher im anerzogenen Fahrwasser zu bleiben, das stellt keine Ansprüche. Dieses dauernde Nachdenken, das über Alltagsprobleme hinausgeht, kann manchmal sogar ziemlich unangenehm sein. Wenn du nur ganz wenig von Psychologie verstehst, dann verstehst du selbstverständlich was ich meine.

  10. Jetzt hat’s also noch das letzte Schweizkatholische Refugium, das Wallis, erwischt. Wenn die Freidenker Erfolg haben, werden nun auch immer mehr Walliser das Gefühl bekommen, das Leben sei dazu da, Spass zu haben.

    Es ist einfach eine Schande, Gott! Mach was!

Kommentieren


1 + = 9