IHEU verlangt UNO-Kontrolle über den Vatikan

Keith Porteous Wood, IHEU-Repräsentant beim UNO-Menschenrechtsrat, sagte in seiner Rede am 16.3.2010: “Wieviele Fälle von klar belegtem Kinsmissbrauch braucht es noch, bis die UNO den Vatikan zur Einhaltung seiner Pflichten ruft? (…) Der Vatikan hat die UNO-Kinderrechtskonvention unterzeichnet, aber etliche Artikel ausbedungen und ist zudem seit 12 Jahren Rückstand mit der Berichterstattung. (…) Die IHEU hat bereits im September 2009 darauf hingewiesen.

Die IHEU verlangt im Umgang mit Missbrauchsfällen, dass

  1. der Vatikanstaat, dem die Missbrauchsfälle gemeldet werden, unter die Justiz der Kinderrechtskonvention gebracht wird,
  2. die Akten gegenüber staatlichen und UNO-Untersuchungsbehören offengelegt werden und
  3. die Vertreter des Vatikans angewiesen werden, mit den staatlichen Rechtsbehörden zu kooperieren – weltweit.”

Schlagworte: ,

Kommentieren


× 3 = 24