FVS – die Stimme der Laizität – seit 1908

News:

Freidenker erfreut über Annahme der PID-Vorlage

14. Juni 2015

Die Freidenker-Vereinigung der Schweiz zeigt sich erfreut, dass die PID-Vorlage heute deutlich angenommen wurde. Sie ist nach Abstimmungen zur Sterbehilfe und zur eingetragenen Partnerschaft ein weiteres Zeichen dafür, dass das Selbstbestimmungsrecht in der Schweizer Bevölkerung einen hohen Rückhalt geniesst und dass religiöse Massstäbe kaum mehr eine Rolle spielen – gerade auch wenn es darum geht, [...]

Weiterlesen...

Übereifriger Botschaftsschutz hilft Saudischem Despotenregime

13. Juni 2015

Bern. Gestern um 14.20 Uhr hielten sechs Personen auf dem Trottoir vor der Saudischen Botschaft ein Transparent mit folgendem Wortlaut hoch: HAZEM BIN MOHAMMED KARKATILI, AMBASSADOR OF SAUDI ARABIA HELP TO FREE RAIF BADAWI &
 WALEED ABULKHAIR OR GO HOME AND DON’T COME BACK! Die Präsenz vor der Botschaft wurde bewusst als stille Mahnwache mit [...]

Weiterlesen...

Kt. BE: Grosser Rat will Multikulti-Gefängnisseelsorge

10. Juni 2015

Für den Grossen Rat muss die Gefängnisseelsorge der heutigen religiösen Vielfalt angepasst werden.
http://www.derbund.ch/bern/kanton/Grosser-Rat-will-MultikultiGefaengnisseelsorge/story/18005740

Weiterlesen...

Stabübergabe Geschäftsstelle

8. Juni 2015

Nach zwanzig Jahren unermüdlichen Einsatzes für die Freidenker Vereinigung der Schweiz trat bei der Delegiertenversammlung am 31.05.2015 Reta Caspar vom Amt der Geschäftsstellenleitung zurück. Zukünftig möchte sie etwas kürzer treten und einen Teil des Jahres im Ausland leben. Dass sie aus dem Amt der Geschäftsführerin scheidet, bedeutet jedoch bei Weitem nicht, dass sie den Freidenkern [...]

Weiterlesen...

Kt. AG: 2014 Kirchenaustrittsrekord

5. Juni 2015

2014 hat sich die Lage gegenüber dem Vorjahr nochmals zugespitzt, wie die Zahlen im aktuellen Jahresbericht zeigen. Über 3000 Mitglieder haben die Kirche verlassen – ein neuer Negativrekord.
http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/der-reformierten-kirche-im-aargau-laufen-die-mitglieder-davon-129207921

Weiterlesen...

Neue Schweizer Landeshymne – ohne Gott!

5. Juni 2015

«Eine Gotteserwähnung ist fehl am Platz», findet hingegen Andreas Kyriacou, Zentralpräsident der Freidenker-Vereinigung Schweiz. Umgekehrt müsse auch im «Vater unser» die Demokratie nicht benannt werden. «Eine Landeshymne ohne Gottesanruf ist einschliessender», fügt er hinzu. «Damit können sich mehr Menschen identifizieren.» Eine Landeshymne soll laut Kyriacou ein positives Bild des Staates geben. Die Freidenker-Vereinigung wünscht sich einen säkularen Staat. Ein solcher könne am ehesten die Kohäsion der Gesellschaft sicherstellen.

Nach der ersten Ausmarchng sind die Beiträge A, B und E noch im Rennen

Ohne Gottesbezug sind die Beiträe A und E. Stimmen Sie ab auf: https://www.chymne.ch/de

http://www.kath.ch/newsd/gott-in-landeshymne-kirchen-sagen-ja-freidenker-nein/

Weiterlesen...

Gottfried Schatz: Abschied vom Ich

4. Juni 2015
Unser Gehirn droht im Alter zu versagen. Die häufigste Form von geistigem Verfall ist die Alzheimerkrankheit, die wegen der Überalterung der Bevölkerung immer häufiger wird. Ihre Ursache ist noch unbekannt.
http://www.nzz.ch/feuilleton/abschied-vom-ich-1.18554753
Weiterlesen...

Gefängnisseelsorge – zielloses Blabla?

3. Juni 2015

Die wichtigsten Themen bei den Gesprächen von Gefängnisseelsorgern mit Häftlingen sind deren Familien oder Probleme mit der Haft, mit Bediensteten oder Mitgefangenen. Weniger Bedeutung haben dagegen Inhalte wie Glaube, Gott und Religion, sehr unbedeutend sind gesellschaftspolitische Fragen oder die Frage der Aussöhnung mit dem Opfer. Diese Erkenntnisse sind das Ergebnis einer empirischen Untersuchung des Instituts für Kriminologie an der Universität Tübingen..

Weiterlesen...

Am Tisch mit Joachim Kahl, “Bekennender Atheist”

1. Juni 2015
1967 hatte er an der Philipps-Universität Marburg mit der Arbeit “Philosophie und Christologie im Denken Friedrich Gogartens” den Doktor der Theologie erworben. Kurz darauf trat er aus der Evangelischen Kirche aus, weil seine kritische Auseinandersetzung mit der christlichen Glaubenswelt ihn zur Ablehnung des Christentums und darüber hinaus von Religion generell geführt hatte.
http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/index.jsp?jmpage=1&rubrik=9902&mediakey=podcast%2Fhr2_doppelkopf%2Fhr2_doppelkopf_20150525_60518767&xtmc=joachim+kahl&mtype=d&type=a&jm=1&xtcr=1&key=standard_document_55411971
Weiterlesen...

Wie steht es um die Religiosität der Schweiz?

31. Mai 2015

Vortrag von Dr. Jörg Stolz, Uni Lausanne
zu bisherigen Befunden und seiner geplanten
Untersuchung der nichtreligiösen Bevölkerung

Sonntag, 31. Mai 2015
14:00 Hotel Olten, Olten
Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei

Bericht auf hpd.de:
Mit der 2014 veröffentlichten Studie “Religion und Spiritualität in der Ich-Gesellschaft” schliesst der Schweizer Religionssoziologe Dr. Jörg Stolz an eine Forschungsrichtung an, die vor über zwanzig Jahren begann. Erstmals wurde auch alternative Spiritualität und Säkularität berücksichtigt, um eine noch exaktere Vermessung der religiösen Landschaft in der Schweiz zu gewährleisten. An einer Veranstaltung der Freidenker Vereinigung Schweiz (FVS) stellte Stolz seine Befunde vor und sprach über die Tendenzen und den Wandel der Schweiz.

Ganzer Artikel auf: http://hpd.de/artikel/11783

Weiterlesen...